Scheidung ist ein mutiger Schritt

Hand auf’s Herz: den Menschen, mit dem Sie sich vielleicht noch den Tisch, sonst aber schon gar nichts mehr teilen wollen, würden Sie sicher nicht mehr heiraten.

Was hält Sie noch?

Ihre Freunde überschütten Sie mit Ratschlägen, die so brauchbar sind wie ein Magengeschwür. Wenn sie beginnen, an Ihrer Ehe zu zweifeln, wenn Sie überlegen, ob das wirklich alles gewesen sein kann, wird es Zeit, sich dem Problem zu stellen, sich auf den Weg zu machen und aktiv zu werden.

Eine Lösung gibt es ganz bestimmt.

In der Zeit vor der Trennung oder Scheidung wird häufig gedroht, um den Partner zu verunsichern. "Von mir bekommst Du keinen Cent", "die Kinder siehst Du nie wieder", "das Haus wird versteigert", sind die gängigsten Ansagen in diesem Zusammenhang.

Die richtige Reaktion auf solche Verhaltensweisen ist, keine Zeit mit langen Bitten und Gegendrohungen zu verschwenden, sondern ohne Umschweife kompetente anwaltliche Beratung einzuholen. 

Licht am Ende des Tunnels

Dem Gang zum Scheidungsanwalt gehen meistens große emotionale Kämpfe voraus. Es ist ein Riesenschritt, der einige Überwindung kostet. Ich weiß. Oft ist gerade aber der Scheidungsanwalt das Licht am Ende des Tunnels.

Bei einem Beratungsgespräch besprechen wir vor allem folgende Punkte: Ehegattenunterhalt, Sorgerecht, Alimente, Kontaktrecht zu den Kindern, Aufteilung des Vermögens, Scheidungskosten, Strategie. Ausführliche Beratung und starke Vertretung ist gerade in Scheidungscausen besonders wichtig, denn:

Jetzt werden die Weichen für Ihre Zukunft gestellt!